Eigenbluttherapie PRP (Platelet Rich Plasma)

Natürliche Faltenbehandlung und Hautverjüngung mit Eigenblut-PRP-Plasma

PRP – auch bekannt unter „Vampir-Lifting“ oder „Dracula-Lifting“ – ist die natürlichst Therapie in der biologischen Ästhetik.

Die Behandlung mit PRP (Platelet Rich Plasma oder thrombozytenreiches Plasma) ist eine junge Methode in der ästhetischen Medizin zur Hautverjüngung durch einen Extrakt aus dem eigenen Blut, dem PRP. Im Rahmen der Therapie wird aus dem eigenen Blut ein hochkonzentriertes Plasma gewonnen und wieder in die Haut injiziert und erzeugt dort eine Biostimulation. Durch das PRP findet eine Regeneration und Neubildung  von Kollagen statt und regt somit die Hautstraffung an. Das Hautbild verbessert sich deutlich sichtbar, wirkt jünger und frischer. Und das Besondere: Die Behandlung ist zu 100 % rein biologisch, da es sich um körpereigenes Material handelt und somit sehr gut verträglich ist.

 

Besonders geeignet ist PRP für:

  • für Menschen, die eine natürliche Hautverjüngung wünschen
  • bei kleinen Fältchen
  • zur Regenerations von Gesichtshaut, rund um die Augen, Hals, Dekolleté und Hände
  • bei müder, spannungsloser Haut
  • bei Pigmentstörungen/Altersflecken
  • bei dünner, älter werdender Haut
  • bei Augenringen
  • bei Menschen mit Allergieneigung / Immunsuppressionen
  • bei dünner werdendem Haar bzw. Haarausfall (mit speziellem Serum)

Behandlungseffet:

  • Hautstimulierung mit angereicherten Thrombozyten Plasma
  • Hautstraffung durch Kollagen und Elastin
  • Hautrevitalisierung durch Hormone und Wachstumsfaktoren

 

PRP findet auch Einsatz im kurativen/medizinischen Bereicht, z.B. bei:

  • bei Wundheilungsstörungen
  • zur Behandlung von Akne und hypotrophischen Narben
  • Arthrose/Gelenkschmerzen

 

Wirkungsweise von PRP

Das Blut wird zentrifugiert. Dadurch trennen sich die flüssigen und festen Bestandteile des Blutes. Das so entstandene flüssige Plasma ist sehr reich an Thrombozyten, die einen hohen Gehalt an verschiedenen Wachstumsfaktoren und wertvollen Stammzellen besitzen.

Die Wachstumsfaktoren regen die Produktion elastischer und kollagener Fasern an und stimulieren Fibroblasten, die Bindewebszellen. Weiterhin wird die körpereigene Produktion von Hyaluronsäure angeregt. Dadurch wird vermehrt Wasser gebunden und Feuchtigkeit in der Haut gespeichert.

Es entsteht eine verbesserte Hauttextur mit einer Revitalisierung der Haut, Volumen baut sich auf und kleinere Falten verschwinden.

 

Durchführung

Zunächst erfolgt ein kostenloses Beratungsgespräch, bei dem Ihre Wünsche und die Umsetzungsmöglichkeiten besprochen werden und ein ganz individueller Behandlungsplan erstellt wird.

Danach erfolgt eine Blutabnahme, die Aufbereitung des Blutes mit Zentrifugierung und Filtrierung und anschließend die sofortige Einbringung des Eigenblut-PRP-Plasmas direkt in die Haut. Gegebenenfalls wird das PRP-Plasma noch mit Vitaminen o.ä. angereichert. Diese Mikroinjektionen erfolgen mit einer winzigen Kanüle im Abstand von ca. 1 cm.
Die Haut sollten am gleichen Tag nicht gewaschen werden. Allergische Rektionen oder stärkere Nebenwirkungen sind nicht zu erwarten, da es sich um das eigene Blut handelt.
Die Eigenblut-PRP-Plasmabehandlung ist für Frauen und Männer gleichermaßen geeignet und ab dem 18. Lebensjahr durchführbar.